Am Sonntag den 07.05.2017 stand für unsere mJE die Regionsmeisterschaft in Trittau an. Zuvor hatten diese sich bereits die Kreismeisterschaft gesichert. In drei spannenden Spielen setzte sich unsere mJE sehr souverän durch und konnte mit drei Siegen auch die Regionsmeisterschaft für sich entscheiden.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Ergebnisse Regionsmeisterschaft 07.05.2017 in Trittau
Spiel 1 TuS Lübeck 93 HSG Holsteinische Schweiz 27:21
Spiel 2 SV Henstedt-Ulzburg TuS Lübeck 93 17:26
Spiel 3 TuS Lübeck 93 TSV Bargteheide 20:13

07.05.2017 mJE Kreis u Regionsmeister Team 07.05.2017 mJE Kreis u Regionsmeister Urkunde




Am Sonntag, den 30.04.2017, stand für unsere wJB das Finale des SH-Pokales in Viöl an. Gegner hier war die HSG Handewitt/Nord Harrislee II. Mit einem großen Reisebus und unserem neuner VW-TuS-Bus ging es nach Viöl.


Von Beginn an zeigte unserer wJB ein sehr gutes Spiel, erspielte sich immer wieder mit tollen Konzeptionen sehr gute Torchancen und konnte diese im ersten Durchgang nutzen. Doch auch hier hätte die Chancenverwertung durchaus besser sein können. Im zweiten Durchgang das gleich Bild. Immer wieder tauchten unsere Mädels frei vor dem Tor auf, vergaben diese Chancen und brachten so HNH wieder zurück in das Spiel. Insgesamt ging es in zwei Verlängerungen, in denen sich am Ende, durchaus etwas glücklich, die HNH mit 23:21 durchsetzen konnten.

30.04.17 SH Pokal Finale wJB Team 2 30.04.17 SH Pokal Finale wJB Fans

Vielen Dank für die lautstarke und beste Unterstützung!!! Für alle war es ein unvergessliches Erlebnis!!!

Wir gratulieren unserer wJB zum Vize-SH-Pokal-Meister-Titel und zu einer tollen Saisonleistung!!!

Weitere Fotos findet ihr unter unserer Bildergalerie.

30.04.17 SH Pokal Finale wJB Team

30.04.17 SH Pokal Finale wJB Medaille




wJB gewinnt Trikottausch der Stadtwerke:

Unsere weibliche Jugend B hat den Trikottausch der Stadtwerke gewonnen. Die Übergabe erfolgte am Sonntag, den 23.04.2017 in der Hansehalle.

Auszug der Lübecker Nachrichten vom 27.04.2017 (Seite 18)

23.04.2017 LN Trikottausch wJB




wJB im Finale – mJA ausgeschieden


Am Samstag ging es für unsere wJB um den Final-Einzug in der Schleswig-Holstein-Pokal-Liga. Im Hinspiel gegen den ATSV Stockelsdorf gab es eine 23:18 Niederlage, so dass ein Sieg mit mind. sechs Toren unterschied erzielt werden musste.
In einer sehr gut besuchten Meesenhalle gelang unseren Mädels ein sehr überzeugender 20:9 Erfolg gegen den ATSV. Mit einer tollen kämpferischen und sehr starken Abwehrleistung belohnte sich die wJB schließlich mit dem Einzug in das Finale. Herzlichen Glückwunsch!

WjB Finale SHP 16 17

Das Finale wird am Sonntag, den 30.04.2017 an einem neutralen Spielort ausgetragenen. Gegner wird hier die HSG Handewitt/Nord Harrislee II sein.


Am Sonntag ging es für unsere mJA um den Final-Einzug in der Schleswig-Holstein-Liga. Im Hinspiel gegen den MTV Herzhorn gab es eine 35:29 Niederlage, so dass ein Sieg mit mind. sieben Toren unterschied erzielt werden musste.
In Herzhorn gelang unserer mJA leider kein erfolgreicher Auftritt. Das Rückspiel ging mit 43:22 deutlich an den MTV Herzhorn.

Wir gratulieren unserer mJA trotzdem zu einer tollen Saisonleistung in der Schleswig-Holstein-Liga!




weibliche B und männliche A Jugend mit Niederlagen im Halbfinal-Final-Four-Hinspiel


Die weibliche Jugend B kämpft gegen den ATSV Stockelsdorf um den Einzug in das Finale der Schleswig-Holstein-Pokal-Liga. Das spannende Hinspiel verloren unsere Mädels leider mit 23:18 und müssen nun im Rückspiel alles reinwerfen. Hier gilt es das Spiel mit sechs Toren unterschied zu gewinnen oder ebenso mit fünf Tore für sich zu entscheiden, wobei der ATSV dann nicht mehr als 17 Tore erzielen darf.
Das Rückspiel findet am kommenden Samstag, den 01.04.2017 um 14:00 Uhr bei uns in der Meesenhalle statt.

Die männliche Jugend A kämpft gegen den MTV Herzhorn um den Einzug in das Finale der Schleswig-Holstein-Liga. Das spannende Hinspiel verloren unsere Jungs leider mit 35:29 und müssen nun im Rückspiel alles reinwerfen. Hier gilt es das Spiel mit sieben Toren unterschied zu gewinnen oder ebenso mit sechs Toren für sich zu entscheiden, wobei man dann Auswärts mehr als 35 Tore erzielen müsste.
Das Rückspiel findet am kommenden Sonntag, den 02.04.2017 um 18:00 Uhr in Herzhorn statt.


Wir wünschen beiden Mannschaften viel Erfolg für das Rückspiel!!!




Am letzten Wochenende qualifizierten sich unsere weibliche Jugend B und die männliche A Jugend jeweils für das Final Four im HVSH. Herzlichen Glückwunsch!!!

Die wjB qualifizierte sich als Tabellenerster für Ihr Final Four in der Schleswig-Holstein-Pokal-Liga. Gegner im Halbfinale wird der Tabellenvierte, der ATSV Stockelsdorf sein. Das Halbfinal-Hinspiel wird am kommenden Sonntag, den 26.03.2017 um 12:00 Uhr in der Großsporthalle in Stockelsdorf ausgetragen. Das Halbfinal-Rückspiel eine Woche später, am Samstag den 01.04.2017 um 14:00 Uhr in unserer Meesenhalle.

Die mjA qualifizierte sich als Tabellenvierter für Ihr Final Four in der Schleswig-Holstein-Liga. Gegner im Halbfinale wird der Tabellenerste, der MTV Herzhorn sein. Das Halbfinal-Hinspiel wird am kommenden Sonntag, den 26.03.2017 um 15:00 Uhr in der Meesenhalle stattfinden. Das Halbfinal-Rückspiel eine Woche später, am Sonntag den 02.04.2017 um 18:00 Uhr in Herzhorn.

Wir wünschen beiden Mannschaften viel Erfolg bei beiden Halbfinalen!

 

Tabelle wjB SHPL              Tabelle mjA SHL

           Tabelle der wjB Schleswig-Holstein-Pokal-Liga                             Tabelle der mjA Schleswig-Holstein-Liga                   





wJB & mJA mit Teilnahme am 28. Jugendturnier in Berlin - Charlottenburg

Am Freitag, den 16.09.2016, trafen sich die mJA und die wJB, gegen 15:30 Uhr am Hauptbahnhof in Lübeck, um sich gemeinsam auf den Weg zum CHC-Turnier nach Berlin-Charlottenburg zu machen. Nach ca. 50 Minuten Zugfahrt erreichten wir unser Zwischenziel Bad Kleinen. Nach einer kleinen Umstiegs Zeit ging es direkt Richtung Berlin weiter. Gegen 20:30 Uhr erreichten wir den Bahnhof in Berlin-Spandau, von wo wir noch knapp 10 Minuten mit der U-Bahn fuhren. Nun lagen nur noch zwei Minuten Fußweg bis zu der Schule vor uns, in der wir nicht nur schliefen, sondern auch unsere Spiele am nächsten Tag bestritten.
Nun ging es an das Einrichten der Klassenräume, sowie an den Besuch eines Spätkaufes, um sich dort mit Getränken für die Nacht und für die ersten Spiele am nächsten Morgen einzudecken. Später am Abend feierte die mJA noch in Max' 18. Geburtstag und die wJB ließ den Abend ruhig an der Halle mit ein wenig Handballspielen ausklingen.

Am Samstag hieß es für uns alle um 07:00 Uhr früh „Hello, hello,
hello“. Nachdem alle für Püpi zum 18. am Frühstückstisch gesungen hatten, mussten die Mädelz auch schon in die Halle. Trotz des motivierenden Fanclubs, bestehend aus der mJA, verschlief die wJB das eine oder andere Spiel. Hier wären in den Spielen deutlich mehr möglich gewesen. Letzten Endes erreichte die wJB den 5. Platz. Die Jungz erspielten sich am Nachmittag, mit einem ebenso guten Fanclub, den 1. Platz. Abschließend ließen wir es uns mit 29 Pizzen so richtig gut gehen, bevor am späteren Abend noch der Besuch des Brandenburger Tores anstand. Angekommen am Brandenburger Tor wurden noch ein paar Fotos beider Mannschaften als Erinnerung geschossen und anschließend in den 15. Geburtstag von Svea hineingefeiert.

Berlin wJB mJA 2016

Am Sonntagmorgen wurden alle Sachen zusammen gepackt und sich auf den Weg nach Lübeck zurück gemacht. Gegen 16:00 Uhr erreichten wir alle wieder Lübeck und machten uns auf dem Weg nach Hause.

Alles in Allem war es ein sehr gelungenes Wochenende vor dem Saisonstart, an dem wir alle sehr viel Spaß hatten. Es wurde viel gelacht und alle erlebten ein tolles Wochenende in Berlin, welches wir mit Sicherheit wiederholen werden.




wJB mit Turniersieg beim 32. Fielmann-Cup in Hahnheide:


Am letzten Samstag, den 03.09.2016, ging es für unsere weibliche Jugend B zum 32. Fielmann-Cup nach Hahnheide. Gespielt wurde in einer 6er Staffel, jeder gegen jeden a 20 Minuten. Gleich in unserem ersten Spiel ging es gegen den Bramfelder SV, welches wir 9:2 für uns entscheiden konnten, ein schöner Einstieg in das Turnier. Im weiteren Verlauf gelangen uns weitere Siege gegen den Niendorfer TSV (10:3), die HSG Büchen/Siebeneichen (17:2) und gegen die SG Hamburg/Nord (14:4).
Somit ging es im letzten Spiel gegen die GHG Hahnheide um den Turniersieg, die bisher auch alle Spiele für sich entscheiden konnten. In einem spannenden, umkämpften Spiel, jedoch mit Vorteilen unserseits, gelang es uns bis kurz vor Schluss in Führung zu liegen. erst kurz vor Schluss gelang der GHG sehr glücklich der Ausgleich zum 10:10. Nun war rechnen angesagt. Am Ende konnten wir hochverdient, aufgrund des besseren Torverhältnisses, den Turniersieg in Hahnheide einfahren. 


wjB Turniersieg Fielmann Cup