Geschäftsstelle: Schlutuper Str. 37, 23566 Lübeck
                      Mo und Do: 16.00 - 20.00

  • 1

Pétanque ist leicht zu spielen, aber schwer zu gewinnen (Pétanque Weisheit)

Spiel und Sport für jeden – auch für Dich...


Wir freuen uns über jeden der Interesse am Pétanque-Spiel hat und laden ihn ein,
montags und mittwochs vorbeizuschauen und die eine oder andere Kugel zu werfen.
Kugeln werden bei Bedarf leihweise zur Verfügung gestellt.

Unser Boulodrome...

BOULE oder PÉTANQUE?


Boule ist sozusagen der Oberbegriff für alle aus Frankreich stammenden Kugelspiele.
Je nach Region sind dort durchaus verschiedene Boule-(=Kugel) Spiele (jeu de boules) bekannt,
wobei die -auch außerhalb Frankreichs - verbreitetste Boule-Spielversion Pétanque heißt.

Pétanque
(aus frz."pieds tanqués" entstanden) wird mit Metallkugeln gespielt,
die im Wettkampfbereich folgende Maße haben müssen:

Durchmesser: 70,5mm - 80mm
Gewicht: 650g - 800g

Im Unterschied zu anderen Boulespielen (und auch Boccia) wird Pétanque
von einem Abwurfkreis heraus gespielt und nicht von einer Abwurflinie aus.
Man muß beim Werfen solange mit beiden Füßen im Abwurfkreis Bodenkontakt halten,
bis die geworfene Kugel wieder den Boden berührt hat.
Ziel des Spiels ist es, seine Kugeln näher an der Zielkugel (auch "Schweinchen" genannt) zu platzieren als der Gegner.
Dabei zählt am Ende einer Aufnahme jede Kugel einen Punkt, die näher zur Zielkugel liegt als die beste des Gegners.
Gespielt wird bis 13 Punkte.

Für Olympia 2024
Um Boule (Boccia, Lyonnaise und Pétanque) ins Programm der Som­merspiele 2024 zu hieven,
hat der zuständige Dachverband CMSB eine neue Website rund um seine inzwischen offiziell abgegebene Bewerbung eingerichtet.

Boule-Sport 2024

 

Unsere Mannschaft stellt sich vor:

IMG 0491

                    TuS 1: Anna, Hanna, Susanne, Horst, Klaus, Lars, Norbert, Rainer und Michael

Letzter Spieltag!

Beim letzten Spieltag der Oberliga ging es für die Boulisten des TuS Lübeck bei tropischen Temperaturen darum, die Früchte für die harte Arbeit einer langen Saison zu ernten.
Zum ersten Mal wurden die letzten Begegnungen der vier höchsten Spielklassen zusammen in Boostedt ausgetragen.
Durch die häufig dort stattfindenden Landesmeisterschaften ist uns dieses Terrain bestens bekannt, und somit hatten wir quasi ein Heimspiel - die anderen Teams aber ebenso.
Durch die Vielzahl der teilnehmenden Mannschaften entstand eine sehr schöne Wettkampfatmosphäre und man konnte schon einmal
einen Blick auf die Gegner der nächsthöheren Liga (im Falle eines Aufstiegs) werfen.

Das kam für uns aber diesmal nicht infrage (siehe Artikel vom vorletzten Spieltag), da unser Ziel lautete: Klassenerhalt!
Davor galt es, sich erst einmal mit den starken Fehmaranern auseinanderzusetzen, in deren Reihen sowohl ehemalige TuS-Mitglieder

als auch Spieler mit mehrjähriger Bundesligaerfahrung standen. 
Diese brausten in den beiden Tripletten gnadenlos über uns hinweg und verpassten uns zwei "Fannys", also zweimal 0:13, was etwas ernüchternd war,

aber uns nicht aus der Ruhe brachte, denn mit drei gewonnenen Doubletten hätten wir dennoch als Sieger aus dieser Begegnung herausgehen können. 

Das war auch durchaus realistisch denn alle drei Doubletten waren bis kurz vor Schluß vollkommen offen und endeten dann allerdings jeweils mit einem Sieg für Fehmarn.

Also 0:5 aus unserer Sicht. Aber wir sind das Verlieren gewohnt und somit ging es zuversichtlich in die letzte Partie gegen die "Bouledoxx" aus Eimsbüttel.
Diese Begegnung musste nun unbedingt gewonnen werden, wollten wir nicht absteigen. Das gleiche galt übrigens auch für die Hamburger. 
Nach den beiden Tripletten stand es 1:1 - spannender ging es nicht. Das erste Doublette konnten wir klar mit 13:1 für uns entscheiden also brauchten wir "nur" noch einen Sieg. 
Das wollten die Eimsbütteler aber nicht so einfach zulassen und wehrten sich standhaft gegen den Abstieg.

Letzten Endes setzten sich unsere Teams aber durch und nach einem 4:1 war der Klassenerhalt gesichert.

Fazit: Im kommenden Jahr geht es weiter in der Oberliga, und die Saisonziele werden erst einmal wieder nach oben revidiert.

NW

 

 

Michael Fritz

Abteilungsleiter

Boulodrom Schlutuper Str. 37:

12 Bahnen (mit Turniermaß), Flutlicht, Bänke, Toiletten und Klubhaus


  TuS Lübeck 93                 Mo und Do: 16.00 - 20.00
Schlutuper Str. 37           0451/63646
23566 Lübeck                 0451/63884